Samstag, 24. Mai 2014 – Sonntag, 6. Juli 2014

Analog / Dialog. Die Sammlung photo art basel von Anita Neugebauer

  • Kurt Wyss : Anita Neugebauer und photo art basel, ART Basel, 1979
  • Ausstellungsansicht, Fotografie © Viktor Kolibàl
  • Ausstellungsansicht, Fotografie © Viktor Kolibàl
  • Ausstellungsansicht, Fotografie © Viktor Kolibàl

Kuratiert von: Alex Silber

Die Sammlung von Anita Neugebauer auszustellen, heisst Meisterwerke der klassischen Fotokunst des 20. Jahrhunderts präsentieren. Mit ihrer Galerie „photo art basel“ (1976-2004) gehörte Anita Neugebauer-Langer in den 1970er-Jahren zur Generation der Avantgardisten, die sich für das Ausstellen und Sammeln von Fotokunst eingesetzt haben. Fotografien waren damals im Bilderkanon der Gegenwart zumeist noch nicht als autonome Kunstwerke anerkannt, wurden selten gezeigt und in den Museen kaum gesammelt. Internationales wie lokales Fotoschaffen fand Eingang im Galerieprogramm der 1916 in Berlin geborenen und dort ausgebildeten Fotografin, die im Dezember 2012 in Basel gestorben ist.

Zusammen mit ihrer Mutter emigrierte sie 1938 nach Buenos Aires, wo es ihr gelang Aufträge zu Mode- und Innenarchitekturfotografien zu bekommen und auszuführen. 1942 kam es hier zur Begegnung mit der Fotografin und Soziologin Gisèle Freund, die auch als Exilantin in Argentinien Aufnahme gefunden hatte. Es war ein Zusammentreffen, aus dem sich eine lebenslange Freundschaft entwickelt hat. 1947 kehrte Anita Neugebauer mit ihrem Mann, dem Arzt und passionierten Musiker Josef Neugebauer nach Europa zurück und wurde in Basel ansässig. Unter das Fotografieren zog sie einen Schlussstrich. Ihren gesamten Bestand an Fotoplatten hatte sie bereits in Buenos Aires zurückgelassen. Sie widmete sich fortan dem Familienleben. Die Fotografie aber hatte sie noch nicht losgelassen: Sie eröffnete 1976 mit der Galerie photo art basel an der St. Alban-Vorstadt 10 die schweizweit erste Fotogalerie.

Drei Jahre nach deren Schliessung wurde die Pionierin mit der Publikation „Blumen für Anita“ (Schwabe 2007) und einer grossen Ausstellung im Museum Tinguely gewürdigt. Und während des 5. Europäischen Monats der Fotografie 2012 in Berlin widmete Das Verborgene Museum dem Leben und Wirken von Anita Neugebauer eine umfassende Präsentation. Als Herausgeber des genannten Buchs und als Kurator beider Ausstellungen nimmt Alex Silber als Gastkurator auch für den Kunst Raum Riehen die Einrichtung vor.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Kunst Raum Riehen!

Kunst Raum Riehen 
Im Berowergut
Baselstrasse 71
4125 Riehen 
Tel. +41 (0)61 641 20 29
(während Öffnungszeiten) 
+41 (0)61 646 82 54 
(ausserhalb Öffnungszeiten) 
E-Mail: kunstraum@riehen.ch

 

Impressum

Datenschutz

AGB/Verordnungen

Öffnungszeiten
Während der Ausstellungen: 
Mi-Fr 13-18 Uhr
Sa/So 11-18 Uhr 

Sommerpause 1. Juli bis 9. August

Kunst Raum Riehen | Im Berowergut, Baselstrasse 71 | 4125 Riehen | Tel. +41 (0)61 641 20 29 | E-Mail: kunstraum@riehen.ch  | www.kunstraumriehen.ch